Home


 

Liebe Freunde,

der Kalender kann aus technischen Gründen erst im September 2024 erscheinen.Er beginnt im Dez. 24 und geht bis 31. Dez. 25.Die Monate März bis Nov. 24 erscheinen im Europäer.                                                                                                  T.H. Meyer


NEU AUFGELEGT

Karl Heyer

Wesen und Wollen des Nationalsozialismus

Bis heute das beste, allgemeinverständlich geschriebene Werk über den Nationalsozialismus mit anthroposophischem Hintergrund. Heyer schöpft fast ausschließlich aus Zeitquellen, aus denen jeder den Ungeist des Dritten Reiches erkennen konnte und kann.

 

 

 

4. Aufl., 440 S., geb.
CHF 35- / € 35.-
ISBN 978-3-907564-36-3


NEUERSCHEINUNG

T.H. Meyer

Perle des Holocaust

Wandel und Botschaft Barbro Karléns

Barbro Karlén wurde am 24. Mai 1954 in Göteborg geboren. Ihr leiblicher Vater war der angesehene Arzt und Swedenborgianer Erik Ask-Upmark. Sie wuchs mit ihrer Mutter und dem Stiefvater Karlén auf und begann in frühester Kindheit zu schreiben. Schon als Kind kannte sie ihre frühere Inkarnation als Anne Frank. Ihr erstes Buch Mensch auf Erden erschien, als sie 10 war und wurde ein Bestseller in Schweden. Es folgten Fernseh- und Radioauftritte. Nach einer frühen Ehe, die bald geschieden wurde, bewarb sie sich bei der berittenen Polizei in Göteborg. Gravierende Mobbingerlebnisse beendeten in den 80er Jahren ihre Karriere bei der Polizei.
1995 trat sie bei einer TV-Sendung in Amsterdam auf und sprach erstmals öffentlich von ihren Anne Frank-Erlebnissen. Im Herbst desselben Jahre trat sie in Basel auf und hielt den Vortrag «Zerstörung oder Rettung der Erde». Sie begegnete dem Cousin Anne Franks, Buddy Elias, dem damaligen Präsidenten des Anne-Frank-Fonds, dem sie bis zu ihrem Tod in den USA am 12. Oktober 2022 verbunden blieb.

CHF 31.– / € 31.–
ISBN 978-3-033-10187-6
136 Seiten, gebunden, 16 Farbseiten


NEU AUFGELEGT

Ehrenfried Pfeiffer

Ein Leben für den Geist

Pfeiffers autobiographische Erinnerungen; Aufzeichnungen zur Ernährung, zur Ätherisation des Blutes, zur Kristallisationsforschung, zum Erleben des Christus; mit Briefen aus dem Nachlass und Beiträgen von Lexie Ahrens und Paul Scharff.

Besonders wichtig sind die Hinweise Pfeiffers zum Brandanschlag in der Silvesternacht 1922 und zum Hintergrund des Vergiftungsversuchs am 1. Januar 1924.

Herausgegeben und eingeleitet von Thomas Meyer

CHF 37.– / € 34.–
5. Aufl., 240 S., brosch.
ISBN 978-3-907564-08-0

öbmöldfm


NEU AUFGELEGT

Die Vorträge über das Innere der Erde

Studienausgabe mit Erläuterungen von Volker Siegfried Zielonka

Herausgegeben von Volker Siegfried Zielonka und T.H. Meyer

Dieses Buch vereinigt erstmals sämtliche geisteswissenschaftliche Vorträge Rudolf Steiners u?ber das Erdinnere (1906-1909) in einem Band. Da Steiners diesbezu?gliche Ausfu?hrungen in verschiedenen Bänden der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA) veröffentlicht wurden, fehlte bisher ein synoptischer Überblick.

Nach den tiefgru?ndigen Arbeiten von Adolf Arenson und Sigismund von Gleich, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erschienen waren, bietet diese Publikation die bisher breiteste und wohl gediegenste Urteilsgrundlage zur Erarbeitung dieser in einer Zeit vermehrter Erdbeben und Vulkanausbru?che hochaktuellen Forschungsresultate Rudolf Steiners.

Sorgfältige Kommentare von Volker S. Zielonka erleichtern das Verständnis der bedeutenden Materie.

Thomas Meyer blickt in ganz anderer Art auf das Thema des Erdinneren. Zwei seiner Vorträge, die er fu?r die vorliegende Publikation bearbeitet hat, beschäftigen sich mit Hirams Gang in das Erdinnere; dieser Gang fu?hrt Hiram zum Erdmittelpunkt, wo er Kain trifft – in dem Zustand, in dem Kain vor dem Brudermorde war.

Fr. 35.– / € 32.–
2. Auflage, 256 S., gebunden,
ISBN 978-3-906174-01-3


NEU AUFGELEGT

Der Meditationsweg der Michaelschule 1

in neunzehn Stufen

Rudolf Steiners esoterisches Vermächtnis aus dem Jahre 1924

Diese neu gestaltete Ausgabe des esoterischen Vermächtnisses Rudolf Steiners (1861–1925) aus dem Jahre 1924 wendet sich an jedermann, der das ernste Bedürfnis nach einer wahrhaft zeitgemäßen meditativen Schulung in sich trägt.

Es handelt sich um die dritte, vollständige Ausgabe der neunzehn esoterischen Stunden, die Rudolf Steiner zwischen dem 9. Februar und dem 2. August 1924 in Dornach gehalten hatte (Textgrundlage: Ausgabe von 1977). Diese neunzehn Stunden stellen neunzehn Stufen des durch Steiner gegebenen Meditationswegs der Michaelschule dar. Die erste «Gehilfin» beim Aufbau dieses Weges war Ita Wegman (1876 –1943).

Historisch knüpft diese Ausgabe an die Tatsache an, dass bereits einer der ersten, von Steiner sehr geschätzten und von ihm noch im November 1924 autorisierten Leser und Halter der «Klassenstunden» diese Aufgabe zwölf Jahre lang innerhalb der erwähnten Rahmeninstitutionen (Anthroposophische Gesellschaft und Freie Hochschule) leistete, um sie nach den katastrophalen Ereignissen von 1935 neun weitere Jahre außerhalb der genannten Institutionen fortzusetzen. Es handelt sich um Ludwig Polzer-Hoditz (1869 –1945). Zum sachgemäßen Umgang mit den hier veröffentlichten Mantren und Ausführungen Rudolf Steiners gehört ein gewisses Vertrautsein mit den Grundlagen des anthroposophischen Schulungsweges, wie sie in Steiners Buch Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten? (GA 10), in seinem Werk Die Geheimwissenschaft im Umriss (GA 13) oder in anderen seiner Grundschriften dargestellt sind.

Herausgegeben von Thomas Meyer

CHF 43,- / € 40,-
6. Auflage, 472 S., Leinen, geb.,
ISBN 978-3-907564-79-0


 

 

 

 

 

 

 

 

 

War Barbro Karlén die Reinkarnation von Anne Frank?

Corinna Zigerli im Gespräch mit Thomas Meyer

Barbro Karlén war ein Wunderkind, das mit elf Jahren den ersten Bestseller schrieb. Karlen glaubte seit ihrer frühen Kindheit, die Reinkarnation von Anne Frank zu sein. Zeit ihres Lebens wurde sie dafür geächtet, ausgegrenzt und mundtot gemacht. Corinna Zigerli hat mit Thomas Meyer gesprochen. Hier erzählt er Karléns aussergewöhnliche Geschichte.


Keine Veranstaltungen

Daten weiterer Europäer-Samstage 2024

5. Oktober, 9. November, 14. Dezember


Internationale Konferenz (zweisprachig Englisch/Deutsch)

mit Thomas Meyer, Terry Boardman, Andreas Bracher, Milosz Matuschek, Richard Ramsbotham ua.

 

6-8. September 2024, Arlesheim
Bleiben Sie dran für weitere Informationen.

 

Setzwerk Arlesheim

Stollenrain 17

CH-4144 Arlesheim


Mitteilung an die Abonnenten

Die Entwicklungen der letzten Monate zwingen uns leider dazu, die EURO-Preise für die Jahresabos unserer Zeitschrift DER EUROPÄER an den Preis in CHF anzugleichen. Entsprechend verteuert sich ein Jahresabonnement auf 145,– €.
Abonnenten, die nicht in der Lage sind, diesen Preis zu bezahlen, bieten wir die Möglichkeit an, nach Rücksprache bevor das neue Abonnement beginnt, weiterhin den alten Preis von 135,–€ zu bezahlen.
Die Preiserhöhung bezieht sich auf den Wechselkurs und nicht auf die Teuerung der Versandkosten, die ebenfalls immer schwerer zu bewältigen sind. Deswegen sind wir für jede Spende dankbar.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ihr Perseus-Team